Turnvorstellungsbericht – BZ

Der Turnverein jubiliert

Ein Bericht der Berner Zeitung – von Hans MathysDer Turnverein Melchnau wird nächstes Jahr 100-jährig. Bei drei Auftritten gewährte er dem Publikum schon jetzt Einblicke in «10 kleine Turnjahrzehnte».

 

Im Hinblick auf sein 100-Jahr-Jubiläum bot der Turnverein in seiner Vorstellung einen Rückblick auf verschiedene Epochen. Foto: Daniel Fuchs

Das Engagement hat sich gelohnt. 250 Zuschauer am Freitag, je 300 am Samstag und Sonntag liessen sich von den Darbietungen des Turnvereins Melchnau verzaubern. Zu sehen war auch, wie im Lenzmonat 1919 – am 3. März – Männer am Stammtisch im Restaurant Eintracht sassen, einen Vertrag unterschrieben, «Einer für alle, alle für einen!» skandierten, bei Serviertochter Martha Bier bestellten und auf den soeben gegründeten Verein anstiessen.

Total gab es bei den Vorführungen 13 Blöcke zu geniessen. Dazu wurden Stichworte auf Leinwand projiziert, die sich der Turnverein in bisher 99 Jahren auf die Fahne geschrieben hat – etwa Freundschaft, Disziplin, Innovation, Frieden, Lebensfreude oder Geselligkeit.

Die Zeitreise begann mit den Marsianern, die in grünen Kostümen für «Jöh»-Effekte sorgten. Nach Fred Feuerstein traten 25 mit Schaufeln und Besen bewaffnete Bauarbeiter (kleine Jugi-Turner) auf, gefolgt von zehn Charlie Chaplins (Männerriege), ehe 23 Jugi-Turnerinnen mit einem Schneemann die Eiszeit dokumentierten.

Mit einer Geräteturnnummer «Altes China» heimsten Mädchen und Buben an den Ringen den grössten Applaus ein. Die Frauenriege heizte die Stimmung mit Rock ’n’ Roll an. Zwölf Jugi-Turner traten als Roboter auf. Eine Augenweide war das Finale mit sämtlichen Teilnehmenden. Präsident Francisco Bürgin lud darauf alle zur offiziellen 100-Jahr-Feier vom 30. Mai bis 2. Juni 2019 ein.

Die ersten Turngeräte

Der Turnverein Melchnau trat im November des Gründungsjahres 1919 erstmals öffentlich auf und schaffte sich 1920 erste Turngeräte an – Reck, Barren, Pferdpauschen. 1924 wurde das Turnlokal ins Restaurant Linde verlegt, 1925 die erste Fahne eingeweiht. Im gleichen Jahr besuchte man das Eidgenössische Turnfest in Genf. Im Protokoll stand: «Die grosse Anstrengung wurde belohnt, haben doch die Teilnehmer wochenlang vor dem Fest jeden Sonntag früh um 5 Uhr geübt und wieder geübt.»

Mit der Gründung der Jugendriege wurde dem Nachwuchs früh die nötige Beachtung geschenkt. Für einen Zustupf in die Vereinskasse sorgten Turnervorstellungen – auch Theaterstücke. Während des Zweiten Weltkriegs liefen die Aktivitäten auf Sparflamme. Gleichwohl half der Turnverein mit, eine Damenriege zu gründen.

1949 wurde erstmals ein Jugendriegetag durchgeführt. Der Turnverein war mit seinem eingespielten Team oft als Festorganisator engagiert. 1962 konnte die neue Turnhalle bezogen werden, was dem Turnen neuen Aufschwung bescherte, der noch heute anhält.

Die drei Auftritte mit den vielen jungen Turnerinnen und Turnern bewiesen dies eindrücklich. Aktuell zählt der Melchnauer Turnverein 40 Aktive, eine Männerriege mit 30, eine Frauenriege mit 20 Mitgliedern – und 100 sportbegeisterte Kinder vom Kindergarten bis zur 9. Klasse.

Start typing and press Enter to search